Aktuelles

 

 

 

Open-Air Konzerte - Save the date! 

 

Matinée-Konzert 21.11.2021 

Die momentan ungewöhnliche Zeit hält viele Herausforderungen für die ganze Gesellschaft in den verschiedensten Lebensbereichen bereit. Musik ist uns wichtig und darum pflegen wir sie weiter, auch wenn es schwierig ist. Mit unserem Konzertprogramm bieten wir Hörgenuss mit fröhlichen Musikstücken und nutzen die Gelegenheit Kindern und Jugendlichen die Welt der Musikinstrumente näher zu bringen.

Im ersten Teil musizieren wir gemeinsam mit unseren Jungbläser*innen, welche Instrumentalunterricht an der Musikschule Lyss besuchen. Danach haben alle anwesenden Kinder und Jugendlichen die Gelegenheit an einem Musik Workshop teilzunehmen. Unser Dirigent Matic Tomazic wird sie auf den Weg in die Welt der Instrumentalmusik mitnehmen. Die dabei gemachten Entdeckungen werden Ihnen gleich anschliessend zusammen mit der Musikgesellschaft vorgetragen. Wir dürfen alle gespannt sein auf dieses musikalische Experiment!

Weiter bietet unser Anlass die Möglichkeit sich für einen Schnupperbesuch bei einer Instrumentallehrkraft der Musikschule Lyss anzumelden.

Musizieren bereitet viel Freude und ist mit Aufwand und Ausgaben verbunden. Wir danken der Gemeinde Grossaffoltern, der Kirchgemeinde Grossaffoltern, der Firma Hauert Dünger AG und unseren Programm-Sponsoren für die langjährige Unterstützung. Sollten Sie besonderen Gefallen an unserer Musik finden, laden wir Sie gerne ein, bei uns mitzuspielen, Passivmitglied oder Gönner zu werden. Melden Sie sich bei Interesse bei unserer Präsidentin oder einem Vereinsmitglied. Unter www.mgsg.ch finden Sie viel Wissenswertes über die Musikgesellschaft Suberg-Grossaffoltern.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch an einem unserer Konzerte.
Herzlichen Dank, Musikgesellschaft Suberg-Grossaffoltern

Emmental March Contest 

Am Samstag dem 11. September fand der Emmental March Contest in Oberburg statt. Glücklicherweise konnte der Anlass trotz der Pandemie mit Zertifikatspflicht durchgeführt werden. Die Teilnehmenden konkurrierten in vier Kategorien: Brass Band A und B und Wind Band A und B. Wir spielten in der Kategorie "Wind Band A". Vorgetragen wurde jeweils ein selbst gewählter Choral und anschliessend ein Marsch. Wir spielten den Marsch "Navigation Inn" von Philip Sparke. 

Um 8 Uhr folgte dann die Rangverkündigung. Schliesslich war unsere Kategorie an der Reihe. Zuerst wurden die Plätze zwei und drei aufgelöst, das hiess wir waren entweder auf Platz eins oder vier. Als dann doch unser Name fiel brach grosser Jubel aus. Mit 96 von 100 Punkten belegten wir den ersten Platz. Nach Hause nahmen wir einen Pokal und 1500.- Preisgeld. 

Der Emmental March Contest war sehr gut organisiert und alles lief reibungslos ab und das Wichtigste: Alle hatten eine gute Zeit!

Unser neuer Dirigent Matic Tomazic 

Am 18. September 2020 haben wir Matic Tomazic zu unserem neuen Dirigenten gewählt.          

Matic Tomazic      

Der 1990 in Slowenien geborene Matic Tomazic besuchte nach der Grundschule das Konservatorium für Musik und Ballett.   Von 2010 bis 2015 folgte das Studium am Euphonium an der Hochschule für Künste Bern mit den Abschlüssen als Bachelor of Arts in Music und Master of Arts in Pedagogy. Ab 2015 studierte Matic Tomazic Blasmusikdirektion bei Rolf Schumacher an der HKB in Bern und schloss diese Ausbildung 2017 erfolgreich ab.   Sein vielseitiges Wissen und seine Begeisterung für die Blasmusik gibt er nun als Musiklehrer an der Musikschule Münchenbuchsee und als Dirigent verschiedener Blasmusikvereine weiter. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Matic Tomazic einen neuen musikalischen Leiter finden konnten!

Kantonales Musikfest Thun

Am Samstag, dem 22. Juni, machten wir uns bereits früh morgens auf den Weg nach Thun. Dort angekommen trugen wir dann mit der Startnummer 3. um 10.20 Uhr unsere zwei Stücke der Jury vor. Das Aufgabenstück trug den Namen „The Mountains of Switzerland“ und als Selbstwahlstück spielten wir „Saga Candida“. Ob es der Jury gefallen hat? Das würden wir erst an der Rangverkündigung am Abend erfahren. Nach dem Mitagessen war erst einmal warten angesagt, bevor wir dann um 17.05 Uhr Parademusik spielten. Unser Dirigent, Philippe Monnerat, begeisterte die zahlreichen Zuschauer am Strassenrand, indem er einige beeindruckende Kunststücke vollführte. Sein Stab flog mehrmals durch die Luft und wurde von ihm souverän wieder aufgefangen.

 

 

Zu einem Musiktag gehört auch die Ehrung der neuen Veteranen. Bei der ‘Subärgmusig’ wurde dieses Jahr Rolf Kunz für dreissig Jahre aktives Musizieren in einem Musikverein geehrt.

Schliesslich folgte um ca. 22 Uhr die Rangverkündigung. Beim Aufgabenstück erhielten wir 85.00 und beim Selbstwahlstück 85.33 Punkte. Das ergibt zusammen 170.33 von 200 möglichen Punkten. Dieses Resultat brachte uns - direkt hinter der Stadtmusik Biel - auf den fünften Platz von elf Teilnehmenden. In der Parademusik erhielten wir 87.33 Punkte und somit den sechsten Platz. In beiden Fällen ein Resultat, mit welchem wir zufrieden sein können.

Das kantonale Musikfest in Thun war sehr gut organisiert, alles lief Reibungslos ab und das Wichtigste: Alle hatten eine gute Zeit.