Aktuelles

Jahreskonzert 2019

Wir werden unser Konzept unserer Jahreskonzerte etwas anpassen. Wir haben uns schon länger überlegt wie wir die Bewirtung an unseren Konzerten anpassen könnten. Im Vorstand wurden diverse Möglichkeiten und Varianten diskutiert aber ohne dass wir an ein Ziel kamen. Dann, im Herbst anlässlich unserer Musikreise im Wallis, wurde uns praktisch eine Lösung präsentiert. Unser diesjähriges Jahreskonzert vom 2. und 3. März wird ein Konzert mit Konzertbestuhlung und ohne Tische. Keine Angst, durstig oder hungrig müssen unsere Konzertbesucher aber nicht bleiben. Vor dem Konzert, während der Pause und natürlich nach dem Konzert können sich verpflegen. Neben einer breiten Palette an Getränken, stehen Ihnen ein Musikerplättli (Wurst/Käse Plättli), diverse Sandwich oder Hot Dog zur Auswahl.  

 

Unser Konzert am Samstag 2. März beginnt um 20.00 Uhr (Türöffnung 19.00 Uhr), am Sonntag um 14.00 Uhr (Türöffnung 13.00 Uhr). Etwas das wir nicht ändern werden ist unsere Tombola. An beiden Tagen werden wir ihnen eine reichhaltige Tombola präsentieren, bei welcher Sie ihr Losglück versuchen können.   In den letzten Jahren wurden jeweils am Matinée-Konzert unsere Jungbläser in die Musikgesellschaft integriert. Dies werden wir nun auch am Jahreskonzert so handhaben. Unsere Jungbläser werden bei drei Musikstücken mitwirken. Wir erhoffen uns dadurch, dass unser musikalischer Nachwuchs schneller und besser in die Musikgesellschaft integriert werden kann.  

 

Unser Hauptwerk wird die 7-teilige Suite ‘Saga Candida’ sein. Dieses Werk wird auch unser Selbstwahlstück am Kantonalen Musikfest in Thun im Juni 2019 sein. Bert Appermont komponierte diese Musik für sein erstes Freiluftmusical "Die Saat des Satans", das im August 2002 Premiere hatte. Dieses grossartige Stück hat den Hexenwahn und die Hexenverfolgung um das Jahr 1600 als zentrales Thema und begeisterte innerhalb weniger Wochen mehr als 10.000 Zuschauer. Bert Appermont machte aus den Höhepunkten dieses Musicals eine Suite mit dem Titel ‘Saga Candida’. Erleben Sie mit uns die mystischen und tragischen Zeiten der Hexenverfolgung im späten Mittelalter.   Neben diesem Hauptwerk präsentieren wir Ihnen ein breites Spektrum an Blasmusik. Von Märschen bis Unterhaltungsmusik, für jeden Musikgeschmack ist etwas Passendes vorhanden und unsere Jungbläser freuen sich, vor hoffentlich gut gefüllten Rängen, ihr Können zu zeigen.