Aktuelles

Kantonales Musikfest Thun

Am Samstag, dem 22. Juni, machten wir uns bereits früh morgens auf den Weg nach Thun. Dort angekommen trugen wir dann mit der Startnummer 3. um 10.20 Uhr unsere zwei Stücke der Jury vor. Das Aufgabenstück trug den Namen „The Mountains of Switzerland“ und als Selbstwahlstück spielten wir „Saga Candida“. Ob es der Jury gefallen hat? Das würden wir erst an der Rangverkündigung am Abend erfahren. Nach dem Mitagessen war erst einmal warten angesagt, bevor wir dann um 17.05 Uhr Parademusik spielten. Unser Dirigent, Philippe Monnerat, begeisterte die zahlreichen Zuschauer am Strassenrand, indem er einige beeindruckende Kunststücke vollführte. Sein Stab flog mehrmals durch die Luft und wurde von ihm souverän wieder aufgefangen.

 

 

Zu einem Musiktag gehört auch die Ehrung der neuen Veteranen. Bei der ‘Subärgmusig’ wurde dieses Jahr Rolf Kunz für dreissig Jahre aktives Musizieren in einem Musikverein geehrt.

Schliesslich folgte um ca. 22 Uhr die Rangverkündigung. Beim Aufgabenstück erhielten wir 85.00 und beim Selbstwahlstück 85.33 Punkte. Das ergibt zusammen 170.33 von 200 möglichen Punkten. Dieses Resultat brachte uns - direkt hinter der Stadtmusik Biel - auf den fünften Platz von elf Teilnehmenden. In der Parademusik erhielten wir 87.33 Punkte und somit den sechsten Platz. In beiden Fällen ein Resultat, mit welchem wir zufrieden sein können.

Das kantonale Musikfest in Thun war sehr gut organisiert, alles lief Reibungslos ab und das Wichtigste: Alle hatten eine gute Zeit.